Warum überhaupt Ziele setzen?

Macht Ziele setzen Sinn

 

Wenn ich über Ziele und Ziele setzen rede oder schreibe, begegne ich oft folgenden Einstellungen:

  • Ich setze mir keine Ziele mehr
  • Man sollte eher aus dem Herzen leben, als mit dem Verstand
  • Ich lebe einfach im Fluss des Lebens
  • Wenn man sich Ziele setzt, dann jagt man nur etwas hinterher
  • Ziele setzen bedeutet, dass man nicht akzeptiert, was gerade ist
  • Diese Idee, erst wenn ich dies oder jenes erreicht habe, dann bin ich glücklich, kann nicht funktionieren.

Aus diesen Überlegungen heraus denken diese Menschen dann oft, dass es falsch ist, sich Ziele zu setzen.

 

Doch ist das so?

 

Vielleicht verhält es sich ja etwas anders?

Denn ich kann diesen Aussagen durchaus zustimmen. Ich komme aus einer Zeit und einem Elternhaus in dem der Verstand sehr bestimmend war. Alles musste vernünftig durchdacht werden. Und Gefühle waren da eher störend und lästig. Sie wurden systematisch unterdrückt. So verhielt ich mich dann auch sehr lange Zeit. Bis meine Gefühle mit aller Macht hochkamen. So stark, dass nichts mehr ging. Ich funktionierte nicht mehr. Ich lebte nur noch im Gefühl. Denn diese Seite hatte ich so lange vernachlässigt. Das war jetzt wichtig für mich. Ich lebte in den Tag hinein. Ich fing an zu spüren und zu fühlen. Mit allen Höhen und Tiefen.

Eine sehr wichtige Zeit, in der ich sehr viel über mich gelernt habe. Doch eins wurde auch immer mehr klar. Ohne den Verstand und ohne die Möglichkeit, sich selbst zu Handlungen zu bringen, landete ich wieder in einer Sackgasse. Ich konnte nichts so recht verwirklichen. Hüpfte von einer Idee zur nächsten. Je nach Lust und Laune.

Also galt es auch hier ein sowohl als auch zu verwirklichen.

Ziele verwirklichen mit Herz und Verstand.

Beides ist sinnvoll und wichtig.

So wie ich es für mich erlebt habe, mag es ja auch für einige zutreffen. Denn ja, wenn nur der Verstand regiert und uns von Ziel zu Ziel hetzt, dann stimmt etwas nicht.

  • Doch ist daran das Ziele setzen schuld?
  • Ist das Messer schlecht, nur weil jemand damit mordet?
  • Nützt es Dir wirklich, völlig darauf zu verzichten, dir eigene Ziele zu setzen?

 

Ich denke nicht!

Sich selbst Ziele zu setzen ist ein Werkzeug. Und wenn ich gelernt habe, dieses Werkzeug kunstvoll und gut anzuwenden, dann kann ich meine Ziele auch im Einklang mit meinem Herzen, meiner Seele, meinem Unbewussten und meinem Verstand verwirklichen. Denn wenn ich das tue, dann ist dies absolut schöpferisch.

  • Wie sonst will ich wundervolle Gebäude errichten, in denen Menschen gesund und glücklich leben?
  • Wie sonst will ich Arbeitsbedingungen schaffen, die Menschen erfüllt?
  • Wie sonst will ich meine Vision eines guten Lebens in die Welt bringen?
  • Wie sonst kann ich das verwirklichen, für das ich hier auf der Welt bin?

Der Geist erschafft die Materie, es ist immer erst eine Idee ein Gedanke da.

Und dieser wird dann zu einem Ziel, denn es braucht in dieser Welt Handlungen, um etwas dann  umzusetzen. Ohne ein solches Ziel würde ich hier nicht sitzen und diesen Artikel schreiben. Doch die Art und Weise wie ich dies tue, ist möglicherweise anders, als wenn der Verstand alleine das Ziel bestimmt. Wenn das ganze SELBST in diesem Prozess eingebunden ist, dann gibt es kein Halten mehr. Ich weiß dann mit jeder Faser meines Wesens, dass ich genau das jetzt tun will.

Mit solcher Begeisterung und Hingabe, die der Motor für deine Handlungen sind

Ja auch das kann sehr anstrengend sein, aber hast Du schon einmal erlebt, mit was für einem Gefühl Du dann abends ins Bett gehst, wenn du deinem Ziele einen Schritt näher gekommen bist?

Und ich kann dieses Ziel verwirklichen in vollem Gewahrsein des JETZT mit dem Gefühl und der Vorstellung der Zukunft, die mich leiten.

Frage dich doch einmal selbst:

  • Wozu könnte es sinnvoll sein, sich selbst Ziel zu setzen?
  • Wer bestimmt meine Zielsetzungen?
  • Wie wäre es, wenn etwas Gestalt annimmt, das vorher nur in meinem Kopf war?

 

Nur, weil es bisher oft nicht funktioniert hat, sich eigene Ziele zu setzen, heißt das noch lange nicht, dass es grundsätzlich Unsinn ist.

 

  •  Vielleicht liegt es daran, dass es nicht der richtige Zeitpunkt war?

Kennst du den richtigen Zeitpunkt für neue Ziele?

  • Vielleicht liegt es daran, dass dein Ziel nicht richtig formuliert war?

Kennst du das Geheimnis, wie du ab sofort viel mehr deiner Ziele erreichen kannst?

  • Vielleicht lag es daran, dass dein Unbewusstes nicht mitmacht?

So verwirklichst du deine Ziele mit der Kraft des Unbewussten

  • Vielleicht weißt Du auch nicht, was Du tun kannst, wenn Du mal vom Weg abgekommen bist?

Diese sanften Kurskorrekturen bringen dich wieder auf die Spur deines Ziels

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann freue ich mich über einen Kommentar.

Und erzähle deine Freunden davon und teile diesen Artikel 🙂


Selbstcoaching lernen
Lerne, deine eigenen Ziele zu setzen, formuliere deine eigene Vision

oder lass dir deine individuelle Selbstcoaching Übung erstellen.

Lerne jetzt, dich selbst zu coachen


Das könnte dich auch interessieren

Ziele erreichen mit der Kraft des Unbewussten Wenn man sich Ziele setzt, dann ist die Arbeit an der Formulierung der erste Schritt. So kannst du deine Ziele erreichen mit der Kraft des Unbewussten.
Wann ist es sinnvoll, neue Ziele zu formulieren? Nicht immer ist der richtige Zeitpunkt um neue Ziele zu formulieren Das Leben erfordert oft eine Kurskorrektur von uns. Dinge verändern sich, Menschen...
Dein innerer Kompass Bist du der Kapitän deines Lebens? Dein innerer Kompass zeigt dir den Weg zu deinem wirklichen Ziel. Folge diesem Kompass und du wirst Erfüllung finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.