Diese Schritte können dich aus einem Erschöpfungszustand heraus führen

Fühlst du dich gerade erschöpft und gestresst?

Dauert dein Erschöpfungszustand schon länger an?

Möchtest du wieder mehr Leichtigkeit und Lebensfreude in deinem Alltag erleben?

Dann bist du hier genau richtig.

Bevor ich dir jedoch verrate, wie du aus deiner Erschöpfung wieder heraus kommst, solltest du verstehen, wie du hinein geraten bist. Denn dieses Verständnis hilft dir dann bei deinem Weg hinaus.

Ich gehe einmal davon aus, dass deine Erschöpfung eher eine psychische Ursache hat. Solltest du jedoch von einer Krankheit oder anderen körperlichen Problemen in deinen derzeitigen Erschöpfungszustand geraten sein, dann gibt es auch einen klaren Weg. Du solltest diese Ursachen durch entsprechende Fachleute (Ärzte oder Heilpraktiker) behandeln lassen.  Natürlich kannst du dich auch selbst weiterbilden und unterstützende Dinge für deine Gesundheit tun. Gleichzeitig kannst du dich darauf konzentrieren, wie du trotz deiner körperlichen Probleme wieder Leichtigkeit und Freude erfahren kannst.

Da ich selbst einmal in dieser Situation war, habe ich eine Anleitung für dich konzipiert, mit der du in 5 Schritten wieder mehr Leichtigkeit erfahren kannst. Damit du diese Schritte auch gut in nacheinander durchlaufen kannst, gibt es diese Anleitung als E-Mail Kurs in dem du jede Woche eine neue Lektion zugeschickt bekommst.

E-Mail Kurs Erschöpfung anfordern - Vom Erschöpfungszustand zur Leichtigkeit

 

Bei einer psychischen Erschöpfung gibt es vielfältige Ursachen, warum du dich dauerhaft erschöpft fühlst.

Hier sind einige beispielhaft aufgelistet:

  • Du überforderst dich regelmäßig
  • Du empfindest jeden Tag übermäßig viel Stress
  • Du bist nicht in der Lage, diesen Stress abzubauen
  • Du fühlst dich machtlos
  • Du musst große Veränderungen bewältigen, die von anderen verursacht wurden
  • Du kümmerst dich selten und dich selbst und deine eigenen Bedürfnisse
  • Du bist nicht in der Lage, deine Probleme zu lösen
  • Du machst dir ständig Sorgen
  • Deine Beziehung ist eine emotionale Achterbahn

Nun bist du dran:

Was genau hat dich in deinen derzeitigen psychischen Erschöpfungszustand gebracht?

Das ist auch schon der erste Schritt, den du gehen kannst. Analysiere deine Situation möglichst neutral und ohne dich zu sehr in deine Gefühle dazu zu vertiefen. Wie würde jemand anderer beschreiben, wie du in deine Erschöpfung hinein geraten bist?

Es gibt im übrigen eine übergeordnete Gemeinsamkeit bei all diesen Ursachen. Meist konzentrierst du dich auf das, was gerade nicht gut funktioniert. Du steckst also gerade so richtig tief drin in deinem Problem und siehst nur die Schwierigkeiten.

In diesem Zustand kannst du häufig gar keine Lösungsmöglichkeiten erkennen. Der Grund hierfür ist:  Du bist gar nicht offen dafür.

Eine genaue Anleitung, wie du aus diesem Zustand heraus kommst, kannst du dir hier anfordern.E-Mail Kurs Erschöpfung anfordern - Schritt für Schritt von totaler Erschöpfung zur Leichtigkeit

 

 

Der nächste Schritt wäre nun also, dich wieder zu öffnen für Lösungen.

Dazu möchte ich dir einmal eine Liste an Ideen anbieten, die mir recht spontan eingefallen sind, um aus den oben genannten Ursachen auszusteigen.

Es ist im Übrigen generell eine gute Idee, sich Anregungen und Hilfe von außen zu holen. Ein Coach kann dich mithilfe gezielter Fragen und Impulse dazu bringen, deine Lösung zu finden und er kann dir dann auch helfen mit Schwierigkeiten und Hindernissen gut umzugehen. Das Ganze ist dank der heutigen Technik auch ortsunabhängig per E-Mail möglich. So kannst du dabei gleichzeitig Fähigkeiten erlernen, die dir in zukünftigen Problemsituationen ebenfalls helfen können.

Hier kannst du ein solches E-Mail Coaching buchen:

E-Mail Coaching bestellen - Vom Erschöpfungszustand zur Leichtigkeit

Doch nun zu meinen Lösungsansätzen. Viele von diesen Ideen habe ich selbst umgesetzt und bin dadurch Schritt für Schritt aus meiner Erschöpfung heraus gekommen.

Du kannst:

  • lernen Pausen zu machen
  • lernen „Nein“ zu sagen
  • deine inneren Überzeugungen verändern und so mehr Gelassenheit erlangen
  • Entspannungstechniken lernen
  • die Ursachen deines Stresses auflösen
  • dir für bestimmte belastende Dinge Unterstützung holen
  • lernen, dass du nicht immer alles alleine machen musst
  • Schritt für Schritt aus deiner gefühlten Machtlosigkeit aussteigen
  • deine Situation im Job verändern, so dass dir die Arbeit wieder Freude bereitet
  • lernen anders auf bestimmte Situationen zu reagieren
  • dir Hilfe holen, um deine Beziehung zu verbessern
  • lernen, dich selbst mehr zu achten

Möglicherweise gibt es dir schon einen ersten Energieschub, wenn du anfängst nach möglichen Lösungen Ausschau zu halten.

Sobald dein Fokus nicht mehr auf das Schwierige gerichtet ist, sondern auf die fast unendlichen Möglichkeiten einer Lösung, dann bringt dich das oft sehr schnell in eine ganz andere Energie.

Probiere das doch auch gleich einmal aus.

Suche heute so viele Lösungsmöglichkeiten wie möglich. Mache ein richtiges Brainstorming. Das kannst du entweder alleine machen oder auch mit einem guten Freund oder Freundin.

Schreibe alles auf, was dir in den Sinn kommt. Lass alle deine Bedenken, ob diese Lösung möglich ist, beiseite. Es geht auch darum, dass du siehst, wie viele Möglichkeiten es gibt, wenn du dich einmal auf die Suche machst.

Dann schaue dir in Ruhe deine Sammlung an. Welche dieser Lösungen löst so ein angenehmes Kribbeln aus? Wo denkst du, diese Lösung ist machbar und gleichzeitig ein wenig herausfordernd, ohne zu schwierig zu sein?

Und dann wählst du eine der Lösungen, oder machst dir eine Reihenfolge, falls dir mehrere gute Ideen eingefallen sind. 

Und dann machst du den letzten Schritt:

Was könntest du heute noch tun, um dieser Lösung einen Schritt näher zu kommen?

Und diese Handlung führst du möglichst zeitnah auch durch.

So näherst du dich der Lösung deiner Themen Schritt für Schritt.

Was glaubst du, kannst du so in einem Jahr alles schaffen? 

Auch ich bin jeden Tag bestimmte Schritte gegangen. Und heute nach 10 Jahren bin ich an einem Punkt angelangt, den ich mir damals nicht wirklich vorstellen konnte. Auf meinem Weg haben sich immer wieder neue Wege gezeigt, die ich aber nur entdecken konnte, weil ich mich auf diesen Weg gemacht hatte. Und auch wenn ich manchmal kurz davor war, wieder umzukehren, wurde mir sehr schnell bewusst, dass ich diesen Weg wirklich unbedingt weiter gehen wollte. Auch wenn ich teilweise nur eine wage Ahnung hatte, wohin mich dieser Weg wirklich führen könnte.

Mit welchem Schritt beginnst du deinen Weg aus der Erschöpfung?


E-Mail Kurs anfordern - Von totaler Erschöpfung zur Leichtigkeit - So kommst du aus deinem Erschöpfungszustand heraus


Haftungsausschluss:

Die Inhalte in allen Dokumenten und innerhalb eines Coachings sind sorgfältig geprüft. Die Durchführung aller Übungen erfolgt in Eigenverantwortung des Teilnehmers. Bitte verstehe die Anweisungen und Ratschläge deines Coaches immer als Vorschläge, denen du aus freiem Willen folgen kannst und nur soweit, wie du es selbst verantworten kannst.

Im Rahmen eines Coachings erfolgt weder eine Diagnose noch eine Behandlung, eine Therapie oder ein Heilungsversprechen. Wenn Du dich in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befindest oder Medikamente einnimmst, sprich mit deinem Arzt oder Therapeuten, bevor du ein Coaching beginnst und weise mich zu Beginn eines Coachings auf diese Umstände hin. Unterbreche eine laufende medizinische oder therapeutische Behandlung oder Medikamenteneinnahme nicht eigenmächtig aufgrund eines Coachings. Eine künftige Behandlung darf nicht aufgrund eines Coachings aufgeschoben oder ganz unterlassen werden.


Das könnte dich auch interessieren:

Wie sich diese Übungen auf deine Lebensenergie auswirken Suchst du gerade nach Übungen, die dir wieder Lebensenergie schenken? Hier findest du eine Übersicht, welche Übungen es gibt und wie sich diese auf deine Energie auswirken.
5 magische Fragen, um Stress besser zu bewältigen Du willst wissen, wie du Stress bewältigen kannst? Dazu solltest du die wahre Ursache kennen. Diese Fragen helfen dir, diese Ursache zu bekämpfen.
Wie ich es geschafft habe, meine Lebensenergie deutlich zu steigern … So kannst du deine Lebensenergie steigern. Erfahre hier meinen Weg zu mehr Energie. Meine 3 Schritte zu mehr Lebensenergie. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.